Haintor-Turm

Noch zu Anfang des 19. Jahrhunderts war das Haintor einer der beiden einzig möglichen Wege, in die Stadt hinein oder aus ihr herauszukommen. Trutzig steht der 15 Meter hohe, rechteckige Torturm vor uns. Wilder Wein rankt sich an ihm hoch. Wind und Wetter ließen das hölzerne Fallgatter vergrauen. Doch was wir heute sehen ist nur ein Fragment dessen, was das wahrscheinlich im 15. Jahrhundert erbaute Tor einmal darstellte.

Der ursprünglich höere Turm verlor sein oberstes Stockwerk 1689, das baufällige Vorwerk brach die Gemeinde 1818/19 ab.

Engagiert, fachmännisch und liebevoll haben die Mitglieder des Gewerbevereins Freinsheim das Haintor renoviert und restauriert. Das ehemalige Stadttor, das die Stadtmauer nach Südwesten öffnet, kann für kleine Festlichkeiten - beispielsweise für Weinproben - gemietet werden. Der Turm hat zwei Stockwerke und bietet Platz für 30-50 Personen.

Standort

Haintor-Turm
Haintorstr. 17
Freinsheim 67251 49° 30' 20.5128" N, 8° 12' 38.916" E
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
© Verkehrsverein Freinsheim e.V.