Weblogs

Freinsheimer WEINPRINZESSIN Nathalie I

Am 18.01.2019 wurde Nathalie Krauß zur neuen Freinsheimer Weinprinzessin gewählt. Sie wird in den nächsten beiden Jahren die Freinsheimer Winzerinnen- und Winzer sowie deren Weine würdevoll vertreten.
Wir wünschen Nathalie eine erfahrungsreiche Zeit und viel Spass in Ihrem neuen Amt.

Urlaub in der Toskana der Pfalz

1.jpg

Urlaub in der Toskana der Pfalz

Liebe Gäste, wir würden uns freuen Sie in unserem denkmalgeschützten, ehemaligen „Weingut Friederich“ in unserer 3*** Ferienwohnung in Freinsheim begrüßen zu dürfen.

Weinerlebnisse im Alten Landhaus

musikimgewoelbecols4.jpg

Zu folgenden Weinerlebnissen 2014 im oder mit dem Alten Landhaus laden wir ein

Vinothek im Alten Landhaus
26. & 27. April 2014
Vorstellung der neuen Vinothek & Verkostung der neu gefüllten Weine
Samstag: 11:00 – 18:00 Uhr und Sonntag : 11:00 – 13:00 Uhr
Samstag 20:00 Uhr von unseren Weinmachern besprochene große Weinprobe

Storch in Freinsheim am 28.03.2004

Am Sonntag, dem 28. März 2004 weilte erstmals seit vielen Jahren wieder ein Storch auf dem Dach der evangelischen Kirche in Freinsheim - allerdings nur in der Zeit von ca. 8.30 bis 9.45 Uhr.

Fotografiert von Matthias Weber aus dem Kirchturm heraus, Blickrichtung Osten, ca. 9.40 Uhr.

Storch in Freinsheim

An Storch "Peter", der vor über 50 Jahren in Freinsheim lebte, erinnern sich nur noch die wenigsten Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Erst in jüngster Zeit gab es einige Aktivitäten, um wieder Störche in Freinsheim anzusiedeln:

Riesling- und Dornfelderbett für Freinsheimer Storch

Auf Initiative des Stadt- und Verbandsgemeinderatsmitgliedes Jürgen Oberholz (FWG) wurde das Storchennest auf der evangelischen Kirche in Freinsheim erneuert. Nach Absprache mit dem Pfalzstorch e.V. wurde ein neues Nest aus Riesling- und Dornfelderreben geflochten und auf dem Ostgiebel der Kirche angebracht.

Bei einem Sturm im letzten Jahr war das bisherige Nest "vom Winde verweht"; nur die hölzerne Unterkonstruktion verblieb auf dem Dach. "Für einen Storch auf "Wohnungssuche" wenig attraktiv", dachte sich Landwirt Oberholz. Er nahm mit dem Pfalzstorch e.V. Kontakt auf, um zu klären, wie das Nest zu bauen sei. Reben seien besonders gut geeignet, erfuhr er und brachte vom Rebschnitt in den eigenen Weinbergen ein paar Bündel Riesling- und Dornfelderreben mit nach Hause.

Inhalt abgleichen
© Verkehrsverein Freinsheim e.V.